Wie behebt man das ARK-Absturzproblem in Windows 10?

Wenn die Fernsehserie Friends heute noch laufen würde, würde Ross wahrscheinlich ARK: Survival Evolved spielen. Es wäre keine abwegige Idee, dass der Doktor der Paläontologie das PVP-Action-reiche Survival-Spiel mögen würde. Er würde sich endlich seinen Kindheitstraum erfüllen, einen Dinosaurier als Haustier zu besitzen!

Ross ist nicht die einzige Person, die ARK: Survival Evolved lieben würde. Wie die aktive Online-Community und die Fangemeinde zeigen, ist dieses Spiel bei vielen Spielern sehr beliebt. Jeder, der ARK einmal ausprobiert hat, wird sich leicht dabei ertappen, wie er es stundenlang spielt. Schließlich ist alles, was sie tun, ständig von Gefahr bedroht. Die Spieler können entweder allein spielen oder mit einem Stamm oder einem Team zusammenarbeiten, um ihre Ziele schneller zu erreichen.

Wir könnten noch lange über all die wunderbaren Funktionen von ARK: Survival Evolved sprechen. Allerdings dürfen wir die Tatsache nicht außer Acht lassen, dass dieses Spiel auch anfällig für Bugs und Fehler ist. Was also, wenn ARK: Survival Evolved beim Start oder während des Spielens ständig abstürzt? Nun, das ist die Frage, die wir in diesem Artikel beantworten werden. Wir werden auch erklären, warum das Problem überhaupt auftritt. Auf diese Weise können Sie verhindern, dass das Problem erneut auftritt.

Wie man das Arche-Absturzproblem unter Windows 10 behebt

In einigen Fällen ist die Ursache des Absturzproblems bei ARK so geringfügig, dass ein einfacher PC-Neustart das Problem beheben kann. Das Problem kann aber auch so schwerwiegend sein, dass Sie eine Reihe von Schritten durchführen müssen, um es zu beheben. Unabhängig von der Schwere des Fehlers können Sie diese Anleitung verwenden, um zu lernen

wie Sie das Problem mit dem Absturz von ARK: Survival Evolved während des Spielens

Problem zu lösen. Wir werden eine Liste von Lösungen, von der einfachsten bis zur komplexesten, für dieses Problem teilen.

Lösung 1: Sicherstellen, dass Ihr PC die Systemanforderungen erfüllt

Einige Benutzer können ARK: Survival Mode auch dann erfolgreich installieren, wenn ihr Gerät die Mindestsystemanforderungen nicht erfüllt. Sobald sie jedoch anfangen, das Spiel zu spielen, haben sie möglicherweise mit Abstürzen und Fehlern zu kämpfen. Als erste Maßnahme empfehlen wir Ihnen daher, zu überprüfen, ob Ihr Computer die Mindestsystemanforderungen für ARK erfüllt. Befolgen Sie die folgenden Anweisungen, um die technischen Daten Ihres PCs zu überprüfen:

  1. Starten Sie das Dialogfeld Ausführen, indem Sie die Tastenkombination Windows-Taste+R auf Ihrer Tastatur drücken.
  2. Sobald das Dialogfeld Ausführen erscheint, geben Sie „dxdiag“ (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann auf OK.
  3. Im Fenster des DirectX-Diagnosetools sehen Sie Details zu Ihrem Prozessor, Betriebssystem und Speicher.
  4. Wechseln Sie zur Registerkarte „Anzeige“ und notieren Sie sich die Informationen zu Ihrer Grafikkarte.
  5. Stellen Sie sicher, dass Ihr PC die folgenden Anforderungen erfüllt:

Betriebssystem: Windows 7, Windows 8.1 oder Windows 10 (64-Bit-Versionen)

Prozessor: Mindestens Intel Core i5-2400 oder AMD FX-8320 (alles was höher ist, ist besser)

Speicher: 8 GB RAM oder mehr

Grafikkarte: AMD Radeon HD 7870 2GB oder NVIDIA GTX 670 2GB

DirectX: Version 10

Speicherplatz: Mindestens 60 GB freier Speicherplatz

Netzwerk: Multiplayer-Spiele erfordern eine Breitband-Internetverbindung

Wenn Ihr Computer eine dieser Anforderungen nicht erfüllt, haben Sie keine andere Wahl, als Ihre Hardware aufzurüsten. Sie können die anderen Lösungen in diesem Artikel ausprobieren, aber das Spiel wird nicht reibungslos laufen. Bevor Sie also zur nächsten Lösung übergehen, empfehlen wir Ihnen, eine Hardware zu kaufen, die die oben genannten Spezifikationen erfüllt oder übertrifft.

Lösung 2: Starten Sie Ihren PC neu

Es ist möglich, dass Programme, die auf Ihrem Computer laufen, ARK oder Steam stören. In diesem Fall können sie das Spiel oder den Client zum Absturz bringen. Wenn dies der Fall ist, ist die beste Lösung, einen Neustart durchzuführen. Diese Lösung mag lächerlich einfach erscheinen, aber viele Spieler können bestätigen, dass sie funktioniert. Wenn ARK auch nach dem Neustart Ihres PCs immer noch abstürzt, können Sie die nächste Lösung in diesem Leitfaden ausprobieren.

Lösung 3: Deaktivieren Sie Ihr Antivirusprogramm

Ihr Antivirusprogramm betrachtet das Spiel möglicherweise als Bedrohung. Daher kann es verhindern, dass es auf Ihrem Computer ausgeführt wird. Um zu prüfen, ob dies der Fall ist, empfehlen wir Ihnen, Ihr Antivirenprogramm vorübergehend zu deaktivieren. Sie können das Handbuch der Software konsultieren, um die Schritte zu erfahren. Wenn Sie feststellen, dass die Deaktivierung Ihres Antivirenprogramms das Problem behebt, sollten Sie den Wechsel zu einer anderen Sicherheitsanwendung in Erwägung ziehen.

Es gibt viele Antivirenprogramme von Drittanbietern, aber Auslogics Anti-Malware gehört zu den wenigen, die einen umfassenden Schutz versprechen können. Es ist in der Lage, komplexe Malware und Viren zu erkennen, selbst wenn diese unauffällig im Hintergrund agieren. Ein weiterer großer Vorteil von Auslogics Anti-Malware ist, dass es von einem zertifizierten Microsoft Silver Application Developer entwickelt wurde. Sie können also sicher sein, dass es keine Programme auf Ihrem Windows 10 PC beeinträchtigt. Auf diese Weise können Sie ARK spielen, ohne sich Gedanken über Abstürze zu machen.

Lösung 4: Aktualisieren des Grafikkartentreibers

Wenn Sie einen veralteten oder falschen Grafiktreiber haben, treten verschiedene Probleme auf. Da ARK stark von Ihrer Grafikkarte abhängig ist, kann es einfrieren, verzögern oder sogar abstürzen. Daher ist es immer am besten, wenn Sie Ihre Grafikkarte immer auf dem neuesten Stand halten. Es gibt drei Möglichkeiten, dies zu tun:

  1. Zugriff auf den Geräte-Manager
  2. Herunterladen des Treibers von der Website des Herstellers
  3. Verwendung einer Drittanbieter-App
  4. Zugriff auf den Gerätemanager

Sie müssen den Gerätemanager starten. Gehen Sie dazu auf Ihre Taskleiste und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Windows-Symbol. Wählen Sie im Menü die Option Geräte-Manager. Alternativ können Sie auch das Dialogfeld Ausführen öffnen und dann „devmgmt.msc“ (ohne Anführungszeichen) eingeben. Drücken Sie die Eingabetaste, und der Gerätemanager wird angezeigt.Erweitern Sie den Inhalt der Kategorie Anzeigeadapter.
Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Ihre Grafikkarte, und wählen Sie im Kontextmenü die Option Treiber aktualisieren aus.
Wählen Sie in dem neuen Fenster die Option „Automatisch nach aktualisierter Treibersoftware suchen“.
Lassen Sie den Gerätemanager nach der neuesten Version Ihres Grafikkartentreibers suchen. Das Tool installiert den Treiber auch automatisch.

Herunterladen des Treibers von der Website des Herstellers

Der Geräte-Manager macht das Aktualisieren von Treibern bequem. Sie können sich jedoch nicht vollständig auf ihn verlassen. Viele Benutzer haben festgestellt, dass er die neueste Version der benötigten Treiber nicht enthält. Wenn ARK also immer noch abstürzt, nachdem Sie den Geräte-Manager zur Aktualisierung Ihrer Grafikkarte verwendet haben, müssen Sie möglicherweise die Website des Herstellers besuchen. Sie müssen nach der neuesten Version suchen, um sicherzustellen, dass Sie das Problem effektiv beheben können.

Verwendung einer App von Drittanbietern

Es sei darauf hingewiesen, dass das manuelle Herunterladen und Installieren von Treibern riskant und zeitaufwändig sein kann. Wenn Sie einen Treiber herunterladen und installieren, der nicht mit Ihrem Betriebssystem und Prozessor kompatibel ist, kann dies zu Problemen mit der Systeminstabilität und zu Störungen führen. Um auf Nummer sicher zu gehen, müssen Sie sich also durch Unmengen von Treiberversionen wühlen.

Zum Glück müssen Sie sich diesem schmerzhaften Prozess nicht unterziehen. Sie können ein vertrauenswürdiges Dienstprogramm wie Auslogics Driver Updater verwenden. Nach der Installation dieses Programms erkennt es automatisch Ihr Betriebssystem und Ihren Prozessortyp. Alles, was Sie tun müssen, ist, auf eine Schaltfläche zu klicken, und es wird alle problematischen Treiber erkennen. Sobald die Bewertungsergebnisse vorliegen, können Sie auswählen, welche Treiberprobleme behoben werden sollen. Auslogics Driver Updater übernimmt die ganze schwere Arbeit, und mit nur wenigen Klicks können Sie alle treiberbezogenen Probleme lösen.

Lösung 5: ARK als Administrator ausführen

Wenn Steam keinen Zugriff auf alle notwendigen Spieldateien hat, kann es ARK nicht erfolgreich starten. Dieses Problem kann auftreten, wenn du das Spiel oder den Spiel-Client im normalen Benutzermodus ausführst. Wir empfehlen daher, dass Sie Steam und das Spiel mit Administratorrechten starten. Hier sind die Schritte:

Wenn Steam derzeit auf Ihrem PC ausgeführt wird, schließen Sie es. Gehen Sie dazu auf Ihre Taskleiste und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steam-Symbol. Wählen Sie Beenden aus dem Kontextmenü, um die Anwendung zu schließen.
Gehen Sie zu Ihrem Desktop und klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf das Steam-Symbol.

Wählen Sie in den Optionen Als Administrator ausführen.

Wenn Sie aufgefordert werden, der App die Erlaubnis zu erteilen, klicken Sie auf Ja.
Versuchen Sie nun, ARK: Survival Evolved über Steam neu zu starten.
Prüfen Sie, ob Sie das Spiel jetzt spielen können, ohne dass es abstürzt. Wenn das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 6: Überprüfen der Integrität der ARK-Spieldateien

Wenn ARK: Survival Evolved fehlende, beschädigte oder beschädigte Spieldateien hat, friert es ein oder stürzt während des Starts oder des Spiels ab. Eine der besten Möglichkeiten, dieses Problem zu beheben, ist die Überprüfung der Integrität der Spieldateien. Auf diese Weise werden problematische Dateien repariert oder ersetzt. Befolgen Sie dazu die folgenden Anweisungen:

  1. Starten Sie Steam und wählen Sie dann im Hauptmenü Bibliothek.
  2. Suchen Sie in der Liste der auf Ihrem PC installierten Spiele nach ARK: Survival Evolved.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Spiel und wählen Sie dann im Kontextmenü Eigenschaften.
  4. Sobald Sie sich auf der Seite Eigenschaften von ARK: Survival Evolved befinden, gehen Sie zur Registerkarte Lokale Dateien.
  5. Wählen Sie die Option „Integrität der Spieldateien überprüfen“.
  6. Lassen Sie Steam die betroffenen Spieldateien automatisch reparieren. Sobald der Prozess abgeschlossen ist, versuche ARK erneut zu starten und prüfe, ob es reibungslos läuft.

Lösung 7: Installieren Sie den neuesten Patch für ARK: Survival Evolved

Die Entwickler von ARK: Survival Evolved hören auf das Feedback der Spieler. Wenn sich Spieler also über Bugs oder Fehler beschweren, werden sie Patches entwickeln, die die Probleme beheben. Wenn ein aktuelles Update dazu geführt hat, dass das Spiel einfriert oder abstürzt, dann brauchen Sie einen neuen Patch, um den Fehler zu beheben. In diesem Fall sollten Sie die Website des Spiels besuchen und dort nach dem neuesten Patch suchen. Wenn Sie einen finden, laden Sie ihn herunter und installieren Sie ihn. Sobald der Vorgang abgeschlossen ist, starten Sie das Spiel erneut und überprüfen Sie, ob das Absturzproblem behoben ist.

Lösung 8: Einstellung der richtigen Startbedingungen

Wenn Sie die Spieleinstellungen falsch konfiguriert haben, kann ARK: Survival Evolved abstürzen. Um sicherzustellen, dass dies nicht der Fall ist, empfehlen wir Ihnen, verschiedene Startparameter auszuprobieren. Dazu kannst du die folgenden Schritte ausführen:

  1. Öffnen Sie Steam, gehen Sie dann zum Hauptmenü und klicken Sie auf Bibliothek.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ARK: Survival Evolved in der Liste der Spiele.
  3. Wählen Sie Eigenschaften aus dem Kontextmenü.
  4. Vergewissern Sie sich, dass Sie sich auf der Registerkarte Allgemein auf der Seite Eigenschaften befinden.
  5. Klicken Sie auf Startoptionen festlegen.
  6. Wenn es Startparameter gibt, entfernen Sie alle.
  7. Geben Sie nun „-USEALLAVAILABLECORES -sm4 -d3d10“ (ohne Anführungszeichen) ein und klicken Sie dann auf OK.
  8. Starten Sie ARK: Survival Evolved neu und überprüfen Sie, ob das Problem verschwunden ist.
  9. Wenn das Problem weiterhin besteht, gehen Sie zurück zum Abschnitt Startoptionen und löschen Sie die eingestellten Parameter. Fahren Sie mit der nächsten Lösung fort.

Lösung 9: Ändern der Energieeinstellungen Ihres Computers

Windows 10-PCs sind standardmäßig auf den Energiesparplan „Ausgewogen“ eingestellt. Mit dieser Konfiguration versucht Ihr Computer, Energie zu sparen und weniger Ressourcen zu verwenden. Dies kann natürlich zum Absturz von ARK: Survival Evolved führen. Wir schlagen daher vor, dass Sie Ihre Energiesparplan-Einstellungen ändern und sie auf Hochleistung setzen. Befolgen Sie dazu die unten stehenden Anweisungen:

  1. Gehen Sie zu Ihrer Taskleiste und klicken Sie auf das Suchsymbol.
  2. Geben Sie in das Suchfeld „Systemsteuerung“ (ohne Anführungszeichen) ein.
  3. Wählen Sie aus den Ergebnissen „Systemsteuerung“ aus.
  4. Sobald die Systemsteuerung angezeigt wird, klicken Sie auf die Dropdown-Liste neben
  5. Ansicht nach und wählen Sie dann Große Symbole.
  6. Wählen Sie Energieoptionen aus der Liste.
  7. Wählen Sie unter den Optionen die Option Hohe Leistung.

Hinweis: Der Energiesparplan „Ausgewogen“ passt die Geschwindigkeit Ihrer CPU an die Anforderungen Ihres PCs an. Wenn Sie hingegen den Modus „Hohe Leistung“ wählen, läuft Ihr Computer die meiste Zeit mit hoher Geschwindigkeit. Denken Sie daran, dass Ihr PC bei diesem Energiesparplan mehr Wärme erzeugt. Achten Sie also darauf, dass Ihr Gerät gut belüftet ist.

Starten Sie Ihren Computer neu und starten Sie dann ARK: Survival Evolved erneut, um zu sehen, ob das Problem behoben wurde.

Lösung 10: Neuinstallation des Spiels

Wenn Sie die oben genannten Lösungen ausprobiert haben und keine von ihnen den Absturz von ARK verhindert hat, sollten Sie das Spiel neu installieren. Hier sind die Schritte:

  1. Stellen Sie sicher, dass Sie Steam schließen, bevor Sie fortfahren. Gehen Sie dazu in die Taskleiste, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Steam und wählen Sie in den Optionen Beenden.
  2. Starten Sie den Datei-Explorer, indem Sie die Windows-Taste+E auf Ihrer Tastatur drücken.
  3. Navigieren Sie zu diesem Ordner:
    C:\Programme (x86)\Steam\steamapps\common
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ARK-Ordner und wählen Sie dann im Kontextmenü die Option Löschen.
  5. Öffnen Sie Steam, laden Sie ARK: Survival Evolved herunter und installieren Sie es über den Spiel-Client.

Versuchen Sie, das Spiel zu starten, und überprüfen Sie, ob es ohne Probleme ausgeführt werden kann.

Lösung 11: Neuinstallation von Steam

Wenn Steam-Dateien fehlen oder beschädigt sind, wird ARK: Survival Evolved nicht richtig funktionieren. Die beste Lösung für dieses Problem ist eine Neuinstallation von Steam. Befolgen Sie dazu die folgenden Anweisungen:

  1. Klicken Sie in Ihrer Taskleiste mit der rechten Maustaste auf das Steam-Symbol.
  2. Wählen Sie in den Optionen die Option Dateispeicherort öffnen.
  3. Suchen Sie nach dem Ordner Steamapps und klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf.
  4. Wählen Sie Kopieren aus dem Kontextmenü.
  5. Fügen Sie die Kopie des Ordners an einem sicheren Ort ein.
  6. Drücke die Windows-Taste+S auf deiner Tastatur.
  7. Sobald das Suchfeld angezeigt wird, gib „Systemsteuerung“ (ohne Anführungszeichen) ein und drücke die Eingabetaste.
  8. Wählen Sie in der Liste neben Ansicht nach die Kategorie aus.
  9. Klicken Sie auf Programm deinstallieren.
  10. Klicken Sie in der Liste der Programme mit der rechten Maustaste auf Steam und wählen Sie Deinstallieren.
  11. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Steam von Ihrem Computer zu entfernen.
  12. Sobald der Deinstallationsvorgang abgeschlossen ist, besuchen Sie die Website von Steam und laden Sie das Installationsprogramm des Spieleclients herunter.
  13. Installieren Sie Steam.
  14. Gehen Sie zu Ihrem Desktop und klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Steam-Symbol.
  15. Wählen Sie Dateispeicherort öffnen aus dem Kontextmenü.
  16. Fügen Sie nun den Sicherungsordner von Steamapps ein.

Nachdem Sie diese Schritte durchgeführt haben, laden Sie ARK: Survival Evolved über Steam herunter und installieren Sie es. Versuchen Sie, das Spiel zu starten, um zu sehen, ob es nicht abstürzt.

Veröffentlicht unter ARK